2007_kunstdokumentation   

zwischenstckKUNSTBEZIRK Galerie im Gustav-Siegle-Haus, Stuttgart

2007_kunstlicht 03-04/2007 und 2007_kunstschnee 10/2007-01/2008

In meinem Projekt werfe ich einen künstlerisch-dokumentarischen Blick in die Kunstgalerie.

Das Projekt startet in der Ausstellung 2007_kunstlicht. Fotografien von Besucherschuhen dokumentieren unterschiedliche Besucheridentitäten und zeigen einen Querschnitt der Kunstgänger. Das Kunstklientel wird in einer Studie erforscht. Auf verkleinerten Grundrissplänen werden Besucherwege durch die Ausstellung aufgezeichnet und in einer Kartei gesammelt.

kudo 01 k  kudo 03 k  kudo 04 k

kudo 05 k   kudo 06 k  kudo 02 k

kudo 07 k  kudo 08 k  kudo 09 k

kudo 10 k  kudo 11 k  kudo 12 k

kudo 13 k  kudo 14 k  kudo 15 k

kudo 16 k  kudo 17 k

Unter Verwendung des Grundrissplans wird - in einer Draufsicht - die erste Ausstellung der Galerie fotografisch „abgetastet“, ein SchauPlan erstellt und in der Folgeausstellung 2007_kunstschnee präsentiert. Dieses Vorgehen thematisiert neben den Kunstwerken auch den Raum und seine Gegebenheiten. Ein Tisch fungiert als dreidimensionales Schaubild der Galerie zwischen Rotlichtviertel und Obdachlosentreff, Künstlerbewerbungen und Ausstellungsorganisation. Der KUNSTBEZIRK als Kunstbetrieb darf hier von den Besucher/innen ganz aktiv erfahren -und bespielt- werden.

Statistische Erhebungen begleiten das Projekt und geben dem Kunstklientel Hinweise auf sein Besuchsverhalten (Verweildauer in der Ausstellung),  auf Geschlecht und Altersstruktur der Besucher und Besucherinnen.